Unzufrieden Invisalign

Dieses Thema im Forum ""Chat" Threads" wurde erstellt von schacka24, 9 Februar 2018.

  1. schacka24

    schacka24 New Member

    Hallo zusammen,
    ich habe bemerkt, dass meine Backenzähne gerade im Oberkiefer, sich immer mehr nach innen zum Gaumen hin bewegen. Um das zu verhindern und ein breites Lächeln zu bekommen, trage ich seit ca. 4 Monaten Invisaligns. Insgesamt sind 14 Schienen für mich vorgesehen. Ich bin nun bei der 11. angelangt. Also habe ich nur noch drei Schienen und bemerke absolut keine Veränderungen. Die Kieferorthopädin, die regelmäßig die Bewegungen untersucht, ist jedes mal zufrieden. Wenn ich Fotos vom Anfang mit denen von jetzt vergleiche ist alles beim alten geblieben. Was macht man in so einem Fall?

    Viele Grüße
     
  2. joda

    joda Moderator Mitarbeiter

    Zunächst solltest Du das mit Deiner KFO besprechen. Sie kann dann das derzeitige Ergebnis mit dem vorgeplanten vergleichen. Eigentlich sollte sich, sofern alles sorgfältig besprochen wurde, in diesem Behandlungsstadium schon deutlich etwas getan haben. Wie war denn die Simulation, auf Basis derer die Behandlung mit Invisalign begonnen wurde? Der Vorteil der Methode ist doch, dass man im Vorfeld dass Endergebnis schon simulieren kann. I.d.R. kann man aber, sofern man unzufrieden ist, nochmal kostenfrei verlängern und weitere Schienen bekommen. Ob Invisalign allerdings das Mittel der Wahl ist, um ein „breiteres Lächeln“ zu bekommen, möchte ich mal bezweifeln. Die Schienen mögen für kosmetische Korrekturen geeignet sein, bei größeren Bewegungen stoßen sie aber an ihre Grenzen. Was genau hast Du Dir unter dem „breiteren Lächeln“ vorgestellt? Vielleicht unterscheiden sich hier auch die Vorstellungen Deiner KFO und Dir.

    Gruß
    joda
     
  3. schacka24

    schacka24 New Member

    Hallo Joda
    danke für deine schnelle Antwort. Man hat mir am Anfang eine Simularion gezeigt. Allerdings sah man inder gar nichts. Das hat die Kfo selber gemerkt und meinte, dass sie invisalign nochmal bescheid gibt.
    Bei mir sind gar nicht so grosse änderungen zu machen. Ich habe ziemlich grade Zähne nur auf einer seite stehen zwei backenzähne nicht senkrecht nach untern, sondern kippen leicht zum gaumen. Das muss doch mit invisalign zu beheben sein. Sonst hätte sie mich darauf hinweisen müssen oder? Von den unteren schneidezähne ist der eine zahn minimal verschoben. Selbst das hat invisalign bislang nicht behoben.

    Wieviele Schienen würde man denn nochmal umsonst bekommen?
    Viele Grüße Betty
     
  4. joda

    joda Moderator Mitarbeiter

    Das ich von Invisalign nichts halte, ist kein Geheimnis, allerdings sollten die beschriebenen kleinen Aufrichtingen normalerweise möglich sein. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass auch genügend Platz vorhanden ist. Allerdings hast Du das Problem schon erkannt. Wenn bei der Simulation nichts zu erkennen war, dann wird bei Dir vermutlich auch nichts zu erkennen sein. Wenn die Problemzähne dort nicht gerade gestellt wurden, dann werden sie das bei Dir auch nicht. Die Simulation zeigt das Endergebnis und die Schienen werden entsprechende hergestellt. Klär das mit Deiner KFO, ob ggf. etwas schief gelaufen ist. Wichtig hierbei wäre der Vergleich der Simulumit dem Iststand. Spürst Du denn einen entsprechenden Druck auf den Zähnen, gerade, wenn Du eine neue Schiene einsetzt?

    Allerdings scheinen auch Deine Erwartungen bzgl. des breiteren Lächelns zu groß zu sein. Das simple Aufrichten von drei Zähnen erscheint mir nicht diesen Effekt erreichen zu können...

    Was die „Invisalign-Garantie“ angeht, kann ich Dir leider nicht helfen. Das müsste Deine KFO wissen.
     
  5. schacka24

    schacka24 New Member

    Guten Morgen joda,
    ich hätte mich im Vorfeld mal besser im Internet informieren sollen. Das wird mir jetzt klar :-( Druck spüre ich nach dem eisetzen jeder neuen Schiene. ich verstehe es nicht! Aber danke für deine Antworrt. Ich werde mich an meinen Kfo wenden u bin gespannt was der zu sagen hat!
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden