Sehstörungen durch Zahnbewegungen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Forum" wurde erstellt von Seher, 20 Juli 2020.

  1. Seher

    Seher New Member

    Guten Morgen,
    Ich habe im August 2019 eine Feste Zahnspange bekommen. In meiner Kindheit hatte ich oftmals Sehstörungen. ----> Augenarzt und Neurologe sagten nach MRT, dass alles okay ist.
    Ich hatte nun ein paar Jahre ruhe damit.

    Nun habe ich wieder Sehstörungen. Können diese durch Zahnbewegungen entstehen? Ich habe meinen KFO darauf angesprochen, dieser sagte mir, dass ich noch ein mal zu meinem Neurologen gehen solle.

    Nach ein bisschen googeln bin ich auf "CMD" gestoßen. Diese Symptome treffen auf mich zu. Ist es möglich, dass CMD durch die Zahnspange ausgelöst wird? Verschwindet das automatisch mit der Beendigung der KFO Behandlung?

    Grüße
     
  2. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo @Seher!

    Da hast Du ein sehr komplexes Thema angesprochen.

    Du weißt schon, dass wir fast alle nur Laien sind, die versuchen, neuen Usern zu helfen.

    Vielleicht helfen Dir meine Überlegungen und Erfahrungen, um für Dich einen weiteren Ansatz für Lösungen zu finden.

    Meistens ist es so, dass Patienten mit CMD, wenn es denn wirklich diagnostiziert wird, eine KFO- Behandlung beginnen, weil die Fehlstellung der Zähne und/oder Kiefer durch den falschen Biss die Symptome der CMD ausgelöst hat.
    Umgekehrt wäre es ja furchtbar, wenn jeder Mensch, der sich behandeln lässt, eine CMD entwickeln könnte.

    Natürlich kommt es während der Verschiebungs- und Umstellungsphasen zu so unangenehmen Nebenwirkungen, dass die Zahnreihen nicht mehr zusammenpassen, dass kein Biss vorhanden ist wegen montierter Aufbisse usw. Das alles geht im Lauf der Behandlungszeit vorbei.

    Ich selbst hatte nach ca 1,7 Jahren ganz plötzlich aus heiterem Himmel schwerste Sehstörungen. Auf die Idee, dass die von der Zahnregulierung verursacht sein könnten, ist niemand gekommen, bis jetzt auch ich nicht.

    Viele Untersuchungen später (MRT mit Brackets funktioniert so gut wie gar nicht), die Sehstörungen waren längst vorbei, wurde mein Blutdruck dauerhaft auf unterirdische Werte gesenkt. Damit muss ich jetzt leben.

    Ich weiß nicht, welcher Art Deine Sehstörungen sind, wann sie auftreten, ob Du Blutdruckschwankungen hast, zB beim Sport.
    Weiters kann es auch zu Durchblutungsstörungen kommen, wenn man einen Schreibtisch- Beruf ausübt, Verspannungen im Schultern- und Halsbereich, leider gibt es eine Vielzahl an möglichen Ursachen.

    Bist Du da schon durchgecheckt worden?

    Die Symptome, die Du bei CMD im Netz findest, treffen bei 99% aller Menschen zu, Kopfschmerzen, Wirbelsäule- Probleme usw.
    Eine genaue Diagnose- Stellung wäre wichtig, was sagt Dein KFO diesbezüglich?

    Ein Problem sehe ich auch darin, dass heutzutage viele "Therapeuten", die in zwei Wochenendseminaren eine CMD- Ausbildung absolviert haben, auf verunsicherte Patienten losgelassen werden.

    Eine KFO- Behandlung bedeutet für den Körper zusätzlich Stress, darauf regiert dieser mehr oder weniger heftig. Ebenso kann die Psyche reagieren, wenn man sich nicht drauf einlassen kann, oft im Unterbewusstsein.

    Wie geht es Dir damit? Wie bist Du zu Deiner Entscheidung gekommen, das Problem genau jetzt anzugehen?

    Ich zB habe Jahre, ja wirklich Jahre, hier still mitgelesen und mich dann zur zweiten Runde entschlossen. Meine erste Behandlung hatte ich ca in Deinem Alter.

    Falls Du auf irgendwelche neue Aspekte stößt, lass es uns bitte wissen, ich werde auch weiter "forschen".

    Ich hoffe von Herzen für Dich, dass Deine Augenprobleme keine schlimmen Ursachen haben und von allein wieder verschwinden.

    GLG RM
     
  3. Seher

    Seher New Member

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort :)

    Ich habe die Behandlung aus ästhetischen gründen begonnen. Rücken, Nackenprobleme etc hatte/habe ich nicht. Ich habe damals Prophylaktisch Physiotherapie und Akkupunktur ausprobiert dies hat mir damals nicht geholfen. Es verschwand einfach Jedoch hatte/habe ich in der tat einige Fehlstellungen Kreuzbiss,Deckbiss. Ich werde nun mal die nächsten Bogenwechsel abwarten und schauen, ob Besserung eintritt. Sollte es dann noch nicht besser werden, werde ich erneut zum Neurologen gehen und nach der Behandlung zu einem CMD "experten" gehen. Also wirklich jemand, der eine langjährige Reputation vorweisen kann.

    Grüße
     
  4. RM2017

    RM2017 Active Member

    Ja, Kreuzbiss und Tiefbiss können allerdings schon einige Probleme auslösen, ohne dass sie gleich auffallen.

    Welche Symptome hast/hattest Du denn außer den Sehstörungen, die Du der CMD zuordnest?

    Ein Tipp wäre noch den Hämatokrit zu überprüfen und eben eine 24h- Blutdruckmessung, falls das nicht eh schon geprüft wurde. Bei jüngeren Menschen denkt man vielleicht nicht in erster Linie daran.

    Welcher Art sind Deine Sehstörungen?
    Bei mir veränderten sich nur bei einem Auge die Farben und dann erkannte ich nur mehr braune Schattierungen. Das war beängstigend, gab sich und kam in kürzeren Abständen wieder. Der Augenarzt stellte Durchblutungsstörungen im Auge fest, die wieder verschwanden. Therapie speziell am Auge hätte es keine gegeben:(.

    Hoffentlich erholen sich Deine Augen auch bald.

    Wenn sich Deine Zahnstellung und Dein Biss verbessert, müssten CMD- Beschwerden auch nachlassen.

    LG RM
     
  5. Seher

    Seher New Member

    Ich habe derzeit ziemlich oft Rücken und Kopfschmerzen. Blutdruckmessung wurde damals gemacht. Hämatokrit weis ich leider nicht mehr. Jedoch wurde ein großes Blutbild gemacht.

    Es ist wirklich schwer zu beschreiben. Wie viele kleine schwarzer schleier, jedoch nicht wirklich deckend sind, welche "blinken"

    Ich wünsche dir, dass die Sehstörungen bei dir auch nicht wiederkehren/verschwinden.

    LG
     
  6. RM2017

    RM2017 Active Member

    Rücken- und Kopfschmerzen können sehr wohl von der Bissumstellung kommen, müssten dann aber wieder abklingen.

    Sind/waren bei Dir beide Augen betroffen?

    In welchen Abständen kommen diese Phänomene?

    Bist Du stark kurz- oder weitsichtig?

    Ich habe seit genau einem Jahr keine Probleme mehr mit meinem Auge, außer dass es mir noch trockener vorkommt als das andere.

    Hast Du schon versucht, befeuchtende Augentropfen zu verwenden, wenn Du viel am PC oder Smartphone bist?

    LG RM
     
  7. marsie

    marsie Active Member

    Hallo Seher,
    ich kann zu dem Thema nur eines beitragen: Versuche beim nächsten Auftreten der Augenprobleme konsequent ein paar Tage lang mindestens 3 mal täglich gute, befeuchtende Augentropfen zu verwenden, vor allem vor dem Schlafengehen. Die Hornhäute können so austrocknen, dass sie Wellen/Falten bilden und das Sehen dadurch behindern. War bei mir so - bis ich mit den regelmäßigen Tropfen angefangen habe. Ich verbringe meine berufliche Zeit fast dauernd am Bildschirm.
    Schaden kann es jedenfalls nichts!
    Alles Gute
    marsie
     
  8. Seher

    Seher New Member

    Die Symptome kommen täglich bestimmt 10-20 mal. Und gehen jeweils etwa 5 Minuten. Es schränkt meine Arbeit nicht ein, nervt jedoch extrem. Vielleicht muss ich es einfach wie einen Tinitus sehen --> Damit leben und versuchen klar zukommen und nicht darauf zu achten.

    Laut mehreren Sehtests und Sehnervanalysten, Druckmessungen etc. sind meine Augen "Perfekt". Sehstörungen liegen in meiner gesamten Familie nicht vor. Niemand trägt eine Brille.

    Ich werde nun mal euren Rat annehmen und mehrmals täglich Augentropfen verwenden.
     
  9. RM2017

    RM2017 Active Member

    Mir fällt noch dazu ein:

    Kommen die Sehstörungen auch an freien Tagen, im Urlaub, in eher entspannten Situationen genauso?

    Auch gleich in der Früh- oder erst nach einer gewissen Zeit zum ersten Mal am Tag?

    Zu den Augentropfen: Anfangs nahm ich untertags die dünneren (Hylocomod) mehrmals und nachts die fast gelartigen derselben Firma.

    Sind leider sehr teuer, aber die in Drogerien erhältlichen brachten mir keine Linderung.

    Hoffentlich gehen diese Sehstörungen auch bei Dir bald wieder weg!

    LG RM
     
  10. marsie

    marsie Active Member

    das freut mich ja sehr :). Meine Lieblingstropfen sind Optive Fusion - andere Marke als RMs, aber auch teuer :).
    Alles Gute
    marsie
     
  11. Seher

    Seher New Member

    Ja. Die Sehstörungen kommen immer. Unabhängig von Entspannung oder Stress. Oder unabhängig ob Joggen oder Fernsehen.

    Die Zeiten sind total unterschiedlich. Nach dem Aufstehen, in der Mittagspause, beim Frühstücken egal wann.

    Ich werde mir in dieser Woche entweder die Optive Fusion oder Hylocomod Augentropfen holen. Je nachdem, was mir meine Apothekerin empiehlt.

    Grüßé
     
  12. wolfram

    wolfram Member

    servus Seher, grüß' dich

    du sprichst in der tat ein sehr intereßantes und gleichso komplexes thema an. wie ich den fred hier so lese, scheint es mir, wurden verschiedene fragen noch gar nicht gestellt, weshalb ich mal einen schritt in deine richtung versuchen möchte. von deiner seite wäre es daher natürlich ganz praktisch und sinnvoll, wenn wir von dir auch möglichst präzise antworten erhalten dürften, da ausschließlich präzise antworten die möglichkeit erzeugen, deinem problem näher oder evt. sogar diesem auf den grund gehen zu können.

    > deinerseits erwähnst du, von CMD betroffen zu sein.
    -- wann genau ist dir erstmals aufgefallen, daß du nächtlich mit zähnen knirschst?
    -- war das knirschen auch mit schmerzzuständen/verspannungen in der wangenmuskulatur verbunden oder nicht?
    -- welche zähne "schmerzten" dabei meistens besonders bzw. welche nicht?
    -- fühltest du beim zähneknirschen auch sowas ähnliches wie "zahnschmerzen" (vergleichbar mit jenen nach einem bogenwechsel) oder nicht?
    -- konntest du deinen mund des morgens immer problemlos öffnen oder war erst mal quasi eine art "warmwerden" notwendig?
    -- sind die "höcker" deiner molaren (backenzähne) alle korrekt reliefartig vorhanden oder sind abflachungen festzstellen?

    > weiters sind auch fragen zu deiner person von wichtigkeit bzw. wie du dich beschreiben würdest. also beispielsweise als jemand der:
    -- dauernd powern muß und in streß lebt
    -- es eher locker und legere mag
    -- beruflich in führungsposition steht und daher immer strammstehen muß
    -- beruflich seine geistige leistungsfähigkeit sehr viel mehr benötigt
    -- für den die körperliche aktiviät im beruf (absolut) zweitrangig ist

    obwohl es noch etliches mehr wißenwertes gäbe, um dem problem näher kommen zu können, möchte ich dich für den moment nicht völlig mit fragen zuschütten, sondern bin zunächst erst mal sehr gespannt darauf, wie du meine fragen beantworten wirst.

    für deine bemühungen schon mal vielen dank.


    viele grüße
    wolfram
     
  13. marsie

    marsie Active Member

    ... und was sie gerade lagernd hat.
    Alles Gute für deine Augen und dich!
    lg
    marsie
     
  14. Seher

    Seher New Member

    Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob ich von CMD betroffen bin. Mit den Zähnen knirschen tue ich eigentlich nicht. Jedoch gelegentlich pressen. Ich würde sagen, dass mein Beruf nur selten stressig ist. Aber ich ziemlich oft Sport mache.

    Jedoch habe ich auf einmal viel seltener Sehstörungen. Nur noch 1-2x pro Tag. Und ich habe die Tropfen noch nicht genommen. Mir ist aber aufgefallen, dass die Okkolusion von den 4rern besser ist.

    Grüße
     
  15. RM2017

    RM2017 Active Member

    Servus @Seher!

    Eine Erklärung wäre es allemal:
    Jeder Zahn hat Verbindungen zu mehreren Organen, diese Verbindungen heißen Meridiane.

    Die chinesische traditionelle Medizin nützt dieses Wissen schon lange zur Akupressur/Akupunktur.

    Die Augen sind mit den Eckzähnen im Oberkiefer über eben diese Meridiane verbunden.

    In Deinem Fall könnte eine Verbesserung des Bisses in diesem Bereich ein Nachlassen der Sehstörungen bewirken.

    Vielleicht entstanden Deine Sehstörungen in der Kindheit/Jugendzeit wirklich durch die falsche Zahn-/Kieferstellung und das Pressen.

    So gesehen bestehen gute Chancen, dass Du nach der KFO- Behandlung auch Deine Augenprobleme für immer los sein wirst.

    Ich würde es Dir sehr wünschen. (Die Augentropfen würde ich trotzdem verwenden, die können nicht schaden.)

    Der Mensch sollte als Ganzes gesehen werden, die Fachärzte behandeln immer nur den Körperteil, für den sie sich zuständig fühlen.

    Über das Zusammenspiel aller Bereiche wissen sie alle miteinander noch viel zu wenig.

    LG RM
     
    marsie gefällt dies.
  16. marsie

    marsie Active Member

    sehr gut, das ist ja eine gute Entwicklung! Weiter so!
    lg
    marsie
     
  17. wolfram

    wolfram Member

    moin Seher

    vielen dank für dein info.


    vor diesem hintergrund scheint es mir auch wenig denkbar, sei bei dir eine CMD vorhanden. bis eine solche problematik überhaupt nur schon im ansatz entsteht, benötigt es echt mehr.


    dies zeigt wiederum, scheinen bei dir weiterhin unstabilitäten betreffend deiner sehproblematik vorhanden zu sein. mal mehr mal weniger, mal auf mal ab. sehr viel logischer und sinnvoller erscheint mir, die probematik an bzw. zwischen deinen augen und dem gehirn zu suchen. aus verschiedener erfahrung weiß ich, sucht man grad in diesem bereich, manchmal wie vergift dem stecknadelkopf in einem ganzen haufen stecknadelköpfe, und findet ihn nicht, bis man auf denjenigen arzt trifft, der anders denkt/schaut und den winzling plötzlich entdeckt. bedauerlicherweise rennt man deswegen nicht selten von pontius zu pilatus.


    dies ist zwar gut, muß aber nicht zwingend mit deinen augen zusammen hängen. es wäre wenig schlau, sich darauf zu fixieren.

    wir sind mal sehr gespannt, wie sich deine augen weiter verhalten. berichte doch bitte wieder, wenn's was anderes/neues gibt, vllt. bringt das ja dann plötzlich etwas mehr licht ins dunkel.


    viele grüße
    wolfram
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden