Retentionsschiene drückt

Dieses Thema im Forum "Retention" wurde erstellt von ninobbe, 17 Juni 2020.

  1. ninobbe

    ninobbe New Member

    Hallo :)
    Ich habe letztes Jahr eine Zahnschienenbehandlung bei Plusdental durchgeführt (und ich bin nicht glücklich über diese Entscheidung und würde so etwas nie wieder ohne einen richtigen Kieferorthopäden machen) und bin seit Weihnachten 2019 fertig damit. Anschließend habe ich Retentionsschienen erhalten, die ich für 8 Wochen den ganzen Tag tragen sollte und dann immer weiter reduzieren. Jetzt nach einem halben Jahr muss ich die aber immer noch den ganzen Tag tragen, da es sofort drückt, wenn ich die Schienen auch nur eine Stunde nicht drin hatte. Ist das normal? Außerdem sitzt die obere so eng an den Zähnen, dass ich sie kaum runterbekomme, wodurch mir jedes Mal wieder in die Zähne reingedrückt wird.
    Ich war deswegen inzwischen bei 2 Kieferorthopäden. Die erste meinte, ich solle die Schienen einfach nur noch aller zwei Tage nachts reinmachen. Aber wenn es schon nach kurzer Zeit wieder drückt kann es doch nicht richtig sein die so selten reinzumachen, oder? :confused:
    Inzwischen hatte ich mir überlegt, dass ich mir lieber einen Retentionsdraht einsetzen lassen will, weil es mich einfach nur noch nervt immer diese Schiene drin haben zu müssen und man unterwegs nie etwas essen kann. Deswegen war ich noch bei einer zweiten Kieferorthopädin, die das auch machen würde, allerdings soll der ganze Spaß gleich mal 800€ kosten und sie meinte, dass es gut sein kann, dass der oben nicht halten wird, weil meine unteren Zähne dort rankommen könnten.
    Ich weiß nun nicht ob die 800€ einfach nur rausgeschmissenes Geld wären oder ob es sich lohnt. Wie lange musstet ihr denn die Schienen den ganzen Tag tragen bis ihr auf nachts reduzieren konntet? Oder ist es eben normal, dass es so frisch nach der Behandlung noch drückt und ich sollte mir weniger Gedanken darüber machen? Ich habe halt das Gefühl, dass meine Zähne überhaupt nicht stabiler werden. Eher das Gegenteil...:(
     
  2. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo ninobbe!

    Es ist schwierig, Dir bei diesem Problem zu raten. Ich versuche es trotzdem.

    1. Die letzten aktiven Schienen- wie waren die? Passen sie Dir noch? Sitzen sie stramm? Wie lange musstest Du die tragen, bis Du die Retainer- Schienen verwenden solltest?

    2. Die Retainer- Schienen- gingen die von Anfang an so schwer über die Zahnreihen? Saßen die so stramm, dass sie Druck ausübten? Denkst Du, dass sich die Zähne sofort verschieben, wenn Du sie eine Stunde nicht trägst? Schmerzen die Zähne, wenn sie frei sind?

    3. Fehlstellung- war sie eher eine leichte, im Vorderzahnbereich? Hattest Du eine ästhetische Korrektur?

    4. Ist Deine Zahnstellung jetzt optimal für Dich? Optisch und vom Biss her? Soll alles so fixiert bleiben?

    5. Die erste KFO war wohl keine Hilfe, ihre Aussage ist sinnlos, denn Du willst ja wenigstens tagsüber ohne Schienen sein.

    6. Die fixen Draht- Retainer werden üblicherweise von Eckzahn über die Schneidezähne zum anderen Eckzahn geklebt (3:3). Sie halten dann nur die Frontzähne in Stellung. Manche User hatten Probleme mit dem Draht im Oberkiefer, ich habe keine damit.
    Die Mahlzähne, falls sie in ihrer Position auch verändert wurden, bräuchten dann auch Retainer für die Nacht (anfangs zumindest 16 Stunden/Tag).
    So gesehen müsstest Du wieder Geld investieren.

    7. Ich habe Plusdental gegoogelt, meine Idee wäre, Du suchst eine Ordination, die halbwegs in der Nähe liegt auf, und schilderst Dein Problem. Vielleicht gibt es eine kostengünstige Kulanz- Lösung für Dich. Abdrücke vor Ort und neue Schienen, die für Dich ausschleichend tragbar sind. Sie werben ja mit der Zufriedenheit ihrer Kunden, und es sitzen KFOs dort.

    Vielleicht melden sich ja noch Schienenträger mit Erfahrung hier in Deinem Strang?

    Ich hoffe für Dich, dass eine praktikable und leistbare Möglichkeit gefunden wird, Dein Problem zu lösen.

    GLG RM
     
  3. marsie

    marsie Member

    Leider kann ich inhaltlich nichts beitragen, weil ich meine Spange noch trage.

    Am ehesten würde ich dich ermuntern wollen, dich noch an einen 3. KFO zu wenden. Irgendjemand wird bestimmt einen guten Rat für dich haben!

    Alles gute
    marsie
     
  4. ninobbe

    ninobbe New Member

    Danke für deine Antwort!

    1. Schon das Ende der Behandlung war dann ein Theater. Also normalerweise entsprechen die Retainer den letzten Zahnschienen. Die haben mir aber überhaupt nicht gepasst, weswegen schon ein neuer Abdruck gemacht wurde und neue angefertigt wurden. Dass die aber nicht gepasst haben ist für mich schon ein Zeichen, dass das Ergebnis nicht erreicht wurde, eine Nachbehandlung wurde aber abgelehnt, da meine Zähne angeblich wie vorgesehen stehen würden. Also die letzten hatte ich 4-6 Wochen glaube ich, aber die passen eben auf jeden Fall nicht mehr.

    2. Ja, die Retainer üben auf jeden Fall Druck aus und ich hab das Gefühl, dass die Zähne sich ohne verschieben. Schmerzen habe ich aber keine.

    3. Es war eine ästhetische Korrektur im vorderen Zahnbereich.

    4. Optimal ist es optisch nicht, aber mehr lässt sich mit Aligner wahrscheinlich da nicht rausholen. Der Biss passt laut Ärzten sehr gut, allerdings habe ich inzwischen auch eine Kieferverspannung, wodurch ich meine Zähne manchmal kaum zusammen beißen kann. Das liegt aber wahrscheinlich nicht am Zahnstand. Also sie sollen schon so fixiert werden.

    6. An den Mahlzähnen ist soweit nichts verändert worden. Auf die wird auch vom jetztigen Retainer kein Druck ausgeübt. Die Kieferorthopädin bei der ich die Drähte machen lassen würde meinte aber, dass der obere bruchgefährdet wäre, da meine oberen und unteren Schneidezähne sich recht eng berühren und ich mir beim Kauen den Draht zerbeißen könnte. Das wäre halt sehr ärgerlich dann, aber gerade die obere Retainerschiene macht mir die meisten Probleme.

    7. Das habe ich schon versucht. Das Einzige was die mir geraten haben war eben einen Draht kleben zu lassen. Das bietet Plusdental selbst aber nicht an und neue Schienen wurden mir ja sogar schon hergestellt.
     
  5. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo ninobbe!

    Da verstehe ich einige Fakten nicht.
    1. Die letzten Schienen hast Du brav 4-6 Wochen getragen, dann kamen die Retainerschienen, die nicht passten.
    Bist Du dort hingepilgert, hast das vorgeführt, oder schicktest Du die Retainer retour mit neuem selbstgemachten Abdruck?

    2. Hast Du die letzten Schienen weitergetragen, da ja die Retainer nicht passten?
    Hast Du das Gefühl, dass die Zähne in die alte Position wandern?

    3. Könntest Du zurückgreifen auf solche Schienen, die noch passen und quasi die letzten Schritte der Behandlung wiederholen, bis Deine letzten aktiven Schienen wieder passen?

    4. Haben die ersten Retainerschienen überhaupt nicht gepasst- und die zweiten bekommst Du "nur mit Gewalt" über die Zähne, obwohl sie ja mit dem letzten neuesten Abdruck von Dir angefertigt wurden?
    Wahrscheinlich hättest Du da noch mal drauf bestehen müssen, sie müssen leicht anzulegen sein, und sollten ja die Zahnstellung nur halten.

    5. Es ist verständlich, dass mittlerweile Deine Kiefergelenke beleidigt sind, schließlich werden sie nun schon mehr als 1,5 Jahre (?) in ihrer normalen Bewglichkeit durch die Schienen eingeschränkt.

    6. Es ist sehr schwierig, Dir zu raten, weil ich natürlich weiß, dass junge Menschen nicht gerade in Geld schwimmen und nicht viel für Extras auslegen können.
    Da Du aber schreibst, mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden zu sein, wirst Du Dich den Rest Deines Lebens ärgern, die Regulierung nicht bis zum Ende durchgezogen zu haben.
    Du sagst selbst mit Schienen ist bei Dir nicht mehr zu erreichen.
    Mein Vorschlag: Stell Dich an einer Universitätsklinik auf der KFO- Station vor und schildere Deine Probleme. Vielleicht findet man dort eine gangbare und leistbare Lösung für Dich. Denke da an kurzfristige feste Spange für die Feineinstellung.

    7. Bei Plusdental würde ich mich trotzdem noch einmal melden und reklamieren.

    Leider weiß ich auch nicht mehr zu diesem komplexen Thema, wobei ich aber glaube, dass Du recht bald handeln solltest, damit sich Deine Zahnstellung nicht noch verschlechtert.

    GLG RM
     
  6. ninobbe

    ninobbe New Member

    1. Nachdem die erste Retainerschiene nicht gepasst hat, war ich bei einem der Partnerzahnärzte und dort wurde ein 3D-Scan gemacht nach dem dann die jetzigen Schienen angefertigt wurden.

    2. Die letzten Schienen habe ich die ganze Zeit erstmal weitergetragen, wobei die aber inzwischen auch schon eingerissen waren. Das habe ich Plusdental auch mitgeteilt, aber die meinten das wäre nicht so schlimm, da sie ja nur noch gehalten und nicht mehr verändert werden...
    Ich denke schon, dass sie wieder in die alte Position wandern wollen.

    3. Da ja eben die letzten aktiven Schienen kaputt sind und ich da wahrscheinlich auch nicht nochmal neue bekommen werde, würde das wahrscheinlich eher nicht funktionieren...

    4. Die ersten Retainerschienen habe ich schon über die Zähne bekommen, aber die haben enormen Druck ausgeübt. Die jetzigen bekomme ich leicht drauf, aber wenn ich sie eben länger draußen hatte merke ich, dass es wieder drückt. Das Herausnehmen ist im Oberkiefer eher das Problem. Ich bekomme die kaum wieder runter.

    5. In einer Uniklinik? Da kann man aber bestimmt auch ewig auf einen Termin warten, oder? Ich habe bei der Kieferorthopädin wo ich jetzt als letztes war schon fast ein halbes Jahr warten müssen.

    6. Ich habe denen gerade nochmal ausführlich mein Problem geschildert und nach einer Lösung gefragt. Mal sehen, ob man da noch was machen kann.

    Danke trotzdem erstmal!
     
  7. marsie

    marsie Member

    Arme nirobe, danke jedenfalls für deinen Bericht. Das ist wichtig für Menschen, die sich auch diesen Anbieter überlegen.
    Alles Gute, lg
    marsie
     
  8. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo ninobbe!
    Da warst Du ja wirklich sehr dahinter und hast alles versucht.

    Wenn Du Dich quasi als Notfall anmeldest, müssten sie Dir doch einen Termin geben, nämlich sowohl Uni-Klinik als auch Privatordination.
    Hatte ich einmal, der Bogen stach in die Wange, weil das letzte Bracket abgefallen war.
    Meine KFO hatte zu, eine andere sprang ein- sie hat nicht einmal irgendetwas verrechnet.

    Sag, dass Dich Dein KFO weigert, noch etwas zu machen und sich die Zähne verschieben. Entspricht ja sogar der Wahrheit.

    Es wäre doch schade, wenn sich Deine bis jetzt erreichte Zahnstellung wieder verschlechtert.

    Hoffentlich gibt es eine Kulanzlösung für Dich. Bitte berichte weiter.

    Trotzdem schönes Wochenende und liebe Grüße

    RM
     
  9. ninobbe

    ninobbe New Member

    Das stimmt! Ich habe bevor ich dort angefangen habe sehr viele Berichte gelesen, die alle positiv waren, sonst hätte ich das nie gemacht, aber das kann ich leider gar nicht bestätigen. Würde nur jedem empfehlen zu einem richtigen Kieferorthopäden zu gehen.
    Dir auch alles Gute!
     
  10. ninobbe

    ninobbe New Member

    Das stimmt. Das werde ich mal versuchen. Danke für den Tipp.
    Schönes Wochenende!
     
  11. marsie

    marsie Member

    Das Problem ist, die echten von den Fake-Bewertungen zu unterscheiden. Ganz schwierig! ABer du tust mit deinen Berichten jetzt wirklich etwas für die Allgemeinheit!
     
  12. RM2017

    RM2017 Active Member

    Hallo ninobbe!
    Mir ist noch eine "Zwischenlösung" eingefallen: Ein KFO mit Schienenerfahrung könnte Deine Retainer so beschleifen, dass Du sie zumindest ohne Gewaltanwendung rein und raus bekommst.

    Bleib dran, es ist viel unangenehmer und teurer, wenn man/frau in späteren Jahren eine zweite Zahnspangen- Runde drehen muss.

    GLG RM
     
    marsie gefällt dies.

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden