monatelange Saftkur verschrieben??

Dieses Thema im Forum "Feste Zahnspangen" wurde erstellt von Solana, 28 Februar 2020.

  1. Solana

    Solana New Member

    Hallo,
    Meine Tochter hat jetzt mit 15 eine Zahnspange bekommen. Heute wurden die Brackets auf der Unterseite geklebt (obere hatte sie schon) und dann bekam sie noch 2 Plättchen auf die Innenseite der Schneidezähne gklebt, die anscheinend verhindern sollen, dass sie auf die Brackets beißt. Sie kam völlig aufgelöst nach Hause: die Plättchen sind ziemlich lang (ca 3mm), ein normales "s" ist zurzeit nicht möglich (ich meine aber, da wird sich die Zunge hoffentlich schnell umlernen? Nächste Woche stehen drei wichtige Präsentationen vor einer großen Gruppe an) und sie sind so scharf, dass sie sich die Zunge damit verletzt. Das Schlimmste ist aber, dass sie nun überhaupt nichts kauen kann, da sich keine Zähne mehr berühren. In einem Telefongespräch erklärte mir der Kieferorhto, dass sie eben nun für die nächsten 4 Monate (ich wiederhole, VIER Monate) nur Saft und Brei essen kann. Ich solle weiches Essen kochen und alles mit dem Pürierstab pürieren.
    Also für ein, zwei Wochen, vielleicht sogar einen Monat kann ich mir ja noch vorstellen, dass man es auf sich nimmt, von Saft und Brei zu leben. Aber innerhalb der nächsten Monate stehen Besuche in anderen Städten, ein Praktikum eventuell außerhalb unseres Wohnortes (also Wohnen bei Freunden oder in einem Heim) und eine Sommersportwoche an, um nur einige Highlights zu nennen. Man kann doch vom Hotel im Ausland (Sommersportwoche) nicht erwarten, dass alles püriert wird?
    Abgeshen davon, dass die Schultage oftmals von 8 bis 18:00 Uhr dauern und ein Sandwich o.Ä dann zur Mittagpause ausfällt.
    Hat hier jemand Erfahrungen mit solchen Plättchen oder kennt sich aus? Kann man da wirklich monatelang nur Brei essen? Wir sind gerade etwas ratlos. Haben auch keine Infos dazu im Netz gefunden.
    Danke schon mal im Voraus für jede Info und jeden Rat!

    Update: Die Plättchen sind doch länger, ca 6 oder 7 mm. Hier ein Foto plättchen zahnspange.jpg fx.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28 Februar 2020
  2. joda

    joda Moderator Mitarbeiter

    Hallo Solana,

    Den Kommentar des KFO finde ich ehrlich gesagt etwas fehl am Platz, wenn er denn nun wirklich ernst gemeint ist. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Aufbisse halb so wild sind. Ich hatte sie selbst viele Monate im Mund und das ist nich gar nicht so lange her. Sie stören anfangs enorm, da die Zunge ständig anstößt. Aber, und das ist die gute Nachricht, man gewöhnt sich recht schnell daran und lernt sogar halbwegs normal zu essen. Natürlich geht das Kauen nicht so gut, wenn sich die übrigen Zähne nicht berühren, aber die Nahrung im Mund ist ja in der Regel dicker, als die paar mm, die der Biss jetzt seitlich offen ist. Und richtig flach vermahlen tun wir unsere Nahrung ja auch nicht wirklich. Gibt Deiner Tochter etwas Zeit und alles wird sich regeln. Sofern die Aufbisse Deine Tochter nicht vom Zungepressen abhalten sollen, dann besteht eigentlich keine Notwendigkeit dafür, dass sie scharf sind. Lass sie entweder vom KFO etwas abrunden oder mach es, wenn es wirklich so schlimm ist, mit der Nagelfeile selbst. Es reicht meist schon, die schmalen zungenseitige Kanten zu brechen. Solltest Du Dir das nicht zutrauen, dann Montag beim KFO einen Notfalltermin ausmachen. Das Schleigen dauert keine Minute. Die Aussprache wird sich auch verbessern. Allerdings wird man vermutlich immer höheren, dass da etwas im Mund eingebaut ist. Das fällt aber Außenstehenden nicht auf. Sprich Deiner Tochter Mut zu. In wenigen Tagen ist es für sie völlig normal, sowohl das Gefühl, als auch das Essen.

    Gruß
    joda
     
  3. Solana

    Solana New Member

    Hallo Joda,
    vielen Dank für deine Antwort!! Das klingt sehr beruhigend. Ich habe KFO drei mal gefragt, ob sie jetzt wirklich 4 Monate lang nur Saft und Püriertes essen kann, er hat darauf bestanden. Wir werden das mit der Nagelfeile brobieren, daran hab ich auch schon gedacht, mich aber noch nicht getraut Wenns dann immer noch nicht geht, gegen wir hin, die Sekretärin hat eh gesagt, wir können auch kurzfristig kommen, wenn was ist.
    Meine Tochter meint, sie sei nur bei einem Zahn auf dem Bracket unten angestoßen und vielleicht würde, dann ein so ein Aufbiss reichen (statt auf beiden Vorderzähnen). Schon mal davon gehört?
    Danke noch mal und liebe Grüße!
    Solana
     
  4. joda

    joda Moderator Mitarbeiter

    Sehr gerne. Ob ein Aufbiss reicht, muss der KFO entscheiden, allerdings fand ich es bei mir immer sehr unangenehm, wenn irgendetwas nicht symmetrisch gemacht wurde. Zudem könnte nur ein Aufbiss dazu führen, dass Deine Tochter schief beißt oder der betreffende Zahn überbeansprucht wird. Aber wie gesagt, das muss der KFO entscheiden. Ich vermute, dass sich Deine Tochter am Montag soweit daran gewöhnt hat, dass dahingehen keine Veränderung mehr nötig ist.
     
  5. Solana

    Solana New Member

    Also das mit der Symmetrie dachte ich mir auch schon... Heute geht es wirklich schon besser und sie kann so ganz weiche Sachen auch essen, mit der Zunge am Gaumen zerdrücken oder eben etwas "kauen", mit den Lücken zwischen den Ober- und Unterzähnen. Also nur Saft und Püree war übertrieben. Das Schlimmste war glaube ich die Panik, weil ihr nicht gesagt wurde, was gemacht wird. Als sie dann den Mund nach der Kleberei wieder zu gemacht hat, waren da plötzlich diese Stifte und sie konnte überhaupt nicht reden und dann wurde auch noch gesagt, dass sie so lange nur Püriertes essen kann. Das ist so ganz ohne Vorwarnung schon etwas heftig. Leider war ich nicht dabei, ich dachte, es werden nur Brackets auf die unteren Zähne geklebt. Sonst hätte ich den Termin so gelegt, dass ich dabei sein kein. Da machen die Kids schon was durch!
    Wir werden dann noch bitten, ob es etwas abgerundet werden kann, damit die Stifte nicht so scharf sind, das wird ja wohl gehen.
    Vielen Dank noch mal für die Infos und die aufmunternden Worte! Das hat uns über das Wochenende sehr geholfen!
    Liebe Grüße!
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden