Bracket fällt ständig ab

Dieses Thema im Forum "Feste Zahnspangen" wurde erstellt von ananas123, 21 Februar 2019.

  1. ananas123

    ananas123 New Member

    Hallo,
    ich bin neu hier und bin mir jetzt nicht sicher, ob ich diese Frage richtig stelle...
    Ich bin gerade total am verzweifeln! Seit ca. 3 Monaten habe ich meine feste Zahnspange, oben und unten. Nun ist schon 3 mal ein Bracket abgefallen. Die letzten beiden habe ich erst vor ein paar Tagen wieder angeklebt bekommen. Jetzt ist aber schon wieder ein Bracket abgefallen. Seit mir das erste abgefallen ist ess ich auch gar nichts hartes mehr, nur noch weiche Sachen. Heute ist es mir beim Essen einer voll weichen Breze abgebrochen.
    Ich weiß nicht mwhr was ich machen soll...
    Meiner nächster Termin ist erst in über eibem Monat und ich war ja auch erst vor ein paar Tagen beim KFO, ich kann da nicht schon wieder hin. Ich habe Angst, dass die vielangsam böse auf mich werden...
    Ich pass echt voll gut dfrauf auf, bei allen meinen Freunden ist höchstens 1 mal oder nie was abgebrochen.
    Was soll ich tun und liegt dass vielleicht iegwndwie an mir?
    Danke?
     
  2. wolfram

    wolfram Member

    servus ananas123

    dein problem ist mir bestens bekannt.

    folgende gründe können zum problem führen:
    -- die brackets weisen eine ungeeignte rückseite auf, weshalb sie auf der zahnoberfläche nicht rchtig haften.
    -- der bracket-kleber (cement) ist eindeutig zu schwach.
    -- der KFO arbeitet nicht sauber, äzt die zahnoberfläche nur unzureichend an und klebt darauf dann die brackets.
    -- oder alles drei zusammen.

    in jedem fall, ob so oder anders, solltest du bei deinem KFO mal tüchtig reklamieren, denn das was sich bei dir abspielt, stellt ein absolutes NO GO dar.
    mit jeder professionell geklebten multibracket-apparatur, kann man problemlos normale dinge essen, mit ausnahme jener, die dann wirklich ziemlich hart und knackig sind.

    spreche deinen KFO bitte mal ganz gezielt auf die problematik an, bestehe drauf, dass der das professionell und so behebt, dass du ganz normal ganz normale dinge essen kannst.
    berichte bitte über die antworten deines KFOs. sollte der sich falls verquer verhalten, dann lass es mich bitte wissen. ich würde mich in einem solchen falle bereit erklären, dir auch auf anderem weg, behilflich zu sein.

    viel erfolg, auf bald und beste grüsse!
     
  3. böhnchen

    böhnchen New Member

    Das Problem kenne ich nur zu gut. Ich habe eine Lingualspange von Incognito und im ersten Jahr haben sich bestimmt schon mehr als 12 Brackets gelöst. Das ist supermühsam da sehr Zeitaufwändig. Ich denke, dass es Lingual einfach auch etwa problematischer und schwieriger ist. Oder hat jemand was das angeht, bessere Erfahrungen gemacht?
     
  4. Sunflower007

    Sunflower007 New Member

    Tolle Antwort Wolfram! Jetzt weiß ich vielleicht auch, warum wieder ein Bracket nur noch im Bogen hängt.

    Und danke böhnchen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 März 2020
  5. wolfram

    wolfram Member

    servus @: ananas123, böhnchen, Sunflower007


    was ich hier von euch allen dreien zu lesen bekomme, haut mir echt dicke fragezeichen raus! insbesondere vor dem hintergrund, habe ich während meiner ganzen über 4 jahrzehnte hinweg dauernden KFO-zeit, so unzählige male unterschiedliche multibracketapparaturen an beiden kiefern gehabt (und werde auch wieder welche bekommen), kann dabei aber echt in keinster weise von solch "maßiven" problemen mit den einzelnen brackets berichten, wie ihr hier. im durchschnitt betrachtet, löste sich bei meinen jeweiligen spangen, ein- maximal zwei brackets, wobei dabei aber auch sicher einen teil "mitschuld" meinerseits auf die damals betreffenden speisen ging, wenn man auf's neue wieder dazu lernt, welches nahrungsmittel man wohl gescheiter auch noch meidet oder zumindest in anderer form zu sich nimmt.
    daß sich, wie @böhnchen berichtet, im ersten jahr schon mehr als 12 der lingualen brackets lösten, erachte ich als ganz besonders heftig und darf als patient und auftraggeber, dem ausführenden KFO gegenüber, in keinster weise akzeptiert werden. derartiges gehört unbedingt reklamiert! mein (dringender) verdacht liegt hier bei unsauberem, unprofeßionellem arbeiten seitens des KFOs, insofern böhnchen nix verkehrtes machte und auf nahrungsanpaßung achtete.

    was euch drei nun betrifft:
    ich verstehe selbstverständlich und sehr gut, sind solche ereigniße nervig ohne ende, möchte man seine zeit doch lieber ohne zusätzliche KFO-umtriebe planen und nutzen können.
    wer von euch drei ist ernsthaft intereßiert, dem problem soweit es virtuell möglich ist, auf den grund zu gehen, um endlich ruhe zu haben und seine zeit wieder normal gestalten zu können?
    folgende ansatzpunkte würde ich sehen:
    -- eruieren welche art brackets ihr habt und wie deren rückseite gestaltet ist
    -- eruieren, welcher cement/kunststoffkleber verwendet wurde
    -- erfaßen, bei welchen situationen/speisen die brackets abgingen
    -- wenn gewünscht, mit dem betreffenden KFO das direkte gespräch suchen, ggfs. andere brackets und/oder haftmittel zu verwenden

    meinerseits steht für alle drei selbstverständlich noch immer mein angebot, dem problem soweit irgendwie möglich auf den grund zu gehen und falls gewünscht, dieses auch auf einem anderen, direkten weg zusammen mit euch bzw. jedem einzelnen, zu lösen.

    zwecks information für euch drei, aber auch für weitere leser*innen, werde ich im bereich "feste zahnspangen" einen fred starten, welcher verschiedene brackets und deren rückseiten, darstellt, um mal auf zu zeigen wieviele unterschiede es gibt. ich möchte allerdings um etwas zeit bitten, denn ich muß die informationen auch erst zusammentragen. das kann verständlicherweise etwas dauern.

    zwischenzeitlich würde es mich freuen, von euch feedbacks erhalten zu dürfen, da MBE solche zustände nicht sein dürfen.


    viele grüße
    wolram
     
    RM2017 gefällt dies.
  6. RM2017

    RM2017 Member

    Danke Wolfram für Deine ausführlichen Erklärungen!
    Habe selbst seit 24 Stunden meine Brackets los.
    In 2 Jahren und 4 Monaten löste sich eines, als der KFO das Drahtende umbog, und ein Jahr später ein zweites vom letzten Zahn, der eine Goldkrone trug.
    Hatte keine Metallbänder, die hintersten Brackets hielten in Metallösen die thermoelastischen Bögen.

    Der KFO verwendete nur eine Sorte von Kleber, auf allen Materialien: auf "echten" Zähnen, auf Kronen verschiedenster Art, auf Implantaten....

    So gesehen habe ich Glück gehabt, denn zu meinem KFO war es eine kleine Weltreise, in den leichter erreichbaren Praxen missfielen mir die Heilpläne.

    Nochmals herzlichen Dank für Deine zahlreichen Informationen, ich habe mich durch fast alle Beiträge "gekämpft".

    LG RM
     
  7. Sunflower007

    Sunflower007 New Member

    Vielen lieben Dank Wolfram!
     
  8. lisa_x

    lisa_x New Member

    Hallo,
    bei mir dasselbe Problem! Hab meine feste Spange seit Januar, und seitdem sind schon mehrere Brackets ab, interessanterweise IMMER derselbe, vielleicht liegts also auch an meinem Mund :D Davor hatte ich den Carrière Distalizer, den ich sage und schreibe 6mal neubekommen habe in 5 Monaten weil unten ständig der Draht kaputt gegangen ist :DD Hilft alles nichts, ich habe mich auch immer SEHR geschämt ehrlich zu sein und dachte auch die werfen mich jede Sekunde raus, aber es ist nicht deine Schuld! :)
     
  9. RM2017

    RM2017 Member

    Liebe lisa_x!
    Keiner hat das Recht, Dich schief anzusehen oder rauszuwerfen. Es gibt absolut keinen Grund, sich zu schämen.

    Zum Bracket: Wenn es immer das gleiche ist, das abfällt- vielleicht ist da einfach noch zu viel Spannung drauf, wenn der Zahn, der es trägt, noch zu weit aus der Reihe tanzt? KFOs arbeiten da mit Kettchen oder Lasso, bis sich der Zahn mit seinem Bracket eingliedern lässt. Frag den KFO einmal.

    Nimm Deine Mutter oder den Vater mit, manche KFOs nehmen Jugendliche nicht so ernst- ich weiß wovon ich spreche, mein Sohn trug 10 Jahre insgesamt die verschiedensten Geräte.
    Du hast ein Recht auf Problem - Besprechung mit dem KFO, am besten bevor er beginnt mit der Behandlung.

    Ich weiß aus Erfahrung, dass man/frau da energisch drauf bestehen muss, bis es klappt.

    GLG RM
     

Die Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden